Newsletter bestellen?

Anmelden

Anmelden

Newsletter

×

Anträge der GRÜNEN Stadtrats-Fraktion

Erst durch einen sogenannten Antrag kann eine Frage oder eine Forderung an die Stadtverwaltung gestellt werden. Durch Anträge werden Themen, Wünsche und Forderungen im Stadtrat behandelt. Ganz egal ob es dabei um einen Mülleimer oder ein ganzes Baugebiet geht, am Anfang steht immer ein Antrag über den im Stadtrat demokratisch entschieden wird. Antragsberechtigt sind zunächst der/die Bürgermeister/in, die Stadtratsfraktionen, sowie fraktionslosen Stadträte/innen. Bürger können auf den jährlich stattfinden Bürgerversammlungen einen Antrag stellen.

Die Stadtverwaltung muss den Antrag bearbeiten und Bericht erstatten. Dieses Verfahren ist wichtig, da nur durch einen Antrag ein Thema auf die Tagesordnung des Stadtrates und seiner Ausschüsse kommen kann. Der Antrag gibt also den Anstoß, Lösungen für bestimmte Probleme zu finden. Es können aber in einem Antrag auch schon Ideen aufgezeigt sein, wie ein Problem gelöst werden könnte. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass bei diesem Verfahren der Stadtrat von der Verwaltung Informationen erhält, um auf deren Grundlage Entscheidungen treffen zu können.

Die GRÜNE Stadtratsfraktion hat unter anderem diese Anträge gestellt:

Antrag: Begrünung von Zweckbauten zum Emissionsausgleich

24.09.2019, Bau-Umwelt und Verkehrsausschuss

Problem: Zweck- und Gewerbebauten versiegeln ehemalige Grünflächen und sorgen nach Fertigstellung in geringerem Umfang für Ausgleich.

Forderung: Verpflichtung zur Fassaden –und Dachbegrünung, einer naturnahen Randbepflanzung und das Pflanzen von Bäumen auf Nutzflächen an, um und auf Zweck- und Gewerbebauten.

Antrag: Weiterbau des Gehweges Würzburger Straße

24.09.2019, Bau-Umwelt und Verkehrsausschuss

Problem: Der Nord-Östliche Ortsausgang Langenzenn auf der alten B8 Richtung Emskirchen hat innerhalb der Ortschaft keinen Geh- und Radweg

Forderung: Wir fordern den wenigstens einseitigen Bau eines Geh- und Radwegs auf der Würzburger Str. zwischen Adlerstraße und Finkenschlag .

Antrag: Radwegehauptverbindung RHV an der neuen B8 entlang

24.09.2019, Bau-Umwelt und Verkehrsausschuss

Problem: Aktuell hat Langenzenn noch keine Anbindung an das Radwegehauptnetz. Bisherige Vorschläge waren zu teuer.

Forderung: Wir fordern die erstmalige Prüfung eines neuen Routenvorschlags entlang des Langenzenner Abschnitts der B8-Ortsumgehung.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.